Fleischeslust in der Zugbrücke

24.09.2018


Grenzau goes New York City. Zumindest wenn es um die richtige Steak-Kultur geht. Ab sofort wird es in der Schatzkammer, dem à la carte Bereich der Zugbrücke, so richtig heiß. 800 Grad heiß. Angeboten werden vor allem hochwertiges Fleisch aus Deutschland, den USA oder Australien. Viele Stücke werden ‚dry-aged‘ angeboten, d.h. sie dürfen vorab im neuen Reifeschrank ‚entspannen‘. Der neue ‚Beefer‘ erhitzt ausgewählte Fleischstücke in Sekundenschnelle auf 800 Grad. So karamellisiert die Oberfläche. Innen bleibt das Steak aber schön saftig. 

"Willst Du die besten Steaks, musst Du sie hängen lassen." Bei uns kommen die Stücke zunächst in den Reifeschrank. Je nach Cut zwischen ein und vier Wochen lang. Das nennt man Trockenreifung. Weil das Fleisch in dieser Zeit rund 20 Prozent Flüssigkeit und damit Gewicht verliert. Der Geschmack bleibt aber und wird intensiver. Und am Ende sind die Steaks butterzart. Auf unserer Suche nach den besten Fleischstücken zum ‚dry-agen‘ wurden wir zum Teil in Deutschland fündig. Beispielsweise wächst das Feersisches Rind in Norddeutschlands unberührter, üppiger Natur auf und liefert so beste Fleischqualität mit feiner Marmorierung. Aber auch australisches Wagyu Beef oder US Prime Beef lässt Fleischkennern das Wasser im Mund zusammenlaufen.  Wer kein Rind mag, kann auch Schwein, Lamm oder Huhn aus der neuen umfangreichen Karte bestellen.  

Dazu passt: der neue Beefer, der eigens für die Umstellung der Karte nun in der Küche steht. Er macht doppelt soviel Hitze wie ein normaler Grill. Bei 800 Grad wird das Fleisch von jeder Seite für eine knappe Minute „gebeeft“. Dann darf es ein wenig ruhen, bevor es zum Gast kommt: Innen ist es saftig, außen kross. Was runtertropft wird aufgefangen. Zusammen mit Gemüse und Gewürzen gibt das herrliche Soßen.

So sucht sich jeder Gast zunächst sein Lieblingsfleisch heraus und kombiniert dies anschließend mit ausgefallenen Saucen, Toppings und Beilagen. Selbstverständlich gibt es auch Suppen, Salate und leckere Desserts auf der neuen Karte, die ab sofort gekocht wird. Wer kein Fleisch mag, kann sich dennoch in der Schatzkammer wohlfühlen, denn eine saisonal wechselnde Aktionskarte bietet neben Fischgerichten auch vegetarische und vegane Speisen an. Hier geht es zur aktuellen Karte...

Täglich von 12:00 - 14:00 Uhr
und ab 18:00 Uhr in der Schatzkammer, dem à la carte Bereich in der Genusszone Z

Gleich reservieren: 02624 / 10 56 36.



zur News-Übersicht