Zugbrücke bietet Pressereise 2.O an

13.01.2010

Das Hotel zugbrücke Grenzau im Westerwald.


"Wir suchen social-media-affine Journalisten, die Interesse haben, unser Hotel im Rahmen einer Pressereise zu besuchen", sagt Hoteldirektor Olaf Gstettner. Interessierte Journalisten oder deren Publikationen sollten ebenfalls im Bereich Social Media aktiv sein. "Wir möchten nicht nur unser Hotel auf den Prüfstand stellen lassen, sondern auch unsere Social-Media-Aktivitäten", sagt Gstettner. Erwünscht ist, dass der Journalist auch während seines Aufenthaltes im Hotel Zugbrücke seine Eindrücke via Twitter, Facebook oder anderer Social-Media-Plattformen kommuniziert. "Der Prozess Social Media ist ín unserem Hause ja nicht abgeschlossen, nur weil wir jetzt twittern und eine Facebook-Seite betreiben", sagt der Hoteldirektor. "Wir wollen diesen Prozess permanent weiterentwickeln - und dafür ist das ungefilterte Feedback von einem Außenstehenden Gold wert."

Interessierte können sich via Twitter (www.twitter.com/zugbruecke, per Nachricht oder Mention), Facebook (www.facebook.com/zugbruecke, Anmeldung einfach an die Pinnwand hängen) oder wer-kennt-wen (Eintrag im Forum der wer-kennt-wen-Gruppe Hotel Zugbrücke) für die Social-Media-Pressereise anmelden.



zur News-Übersicht