Zwei Wettbewerbe - eine Platzierung: Bronzemedaille für die ZUGBRÜCKE

08.02.2010

Der 3. Platz für das Hotel Zugbrücke Grenzau beimGrand Prix der Ausgewählten Tagungshotels.


Der „Grand Prix der Ausgewählten Tagungshotels" gilt als renommierter Branchenwettbewerb. Alljährlich stellen sich die bekanntesten Seminarhotels der Wahl und warten gespannt auf den Ausgang dieses in der Hotellerie angesehenen Wettbewerbs. Nun war es wieder so weit und das neueste Ranking wurde in Stuttgart verkündet.

Mit Rang 3 erreichte die ZUGBRÜCKE die beste jemals erzielte Platzierung bei diesem Wettbewerb und damit schon die zweite „Bronzemedaille" innerhalb eines halben Jahres. Im September nämlich kam das Hotel bei einem weiteren Wettbewerb auf genau das gleiche Ergebnis.

Zur Wahl standen 218 Hotels in ganz Deutschland. Es wurden mehr als 16.000 Stimmzettel an Firmen, Trainer und Tagungsveranstalter verschickt, die dann ihre Lieblingshotels benannten.

„Mit unserem Ergebnis können wir weit mehr als zufrieden sein. Das haben wir nicht erwartet und sind sehr, sehr stolz", so Olaf Gstettner, Inhaber der ZUGBRÜCKE. „Ich danke allen Kunden, die für uns abgestimmt haben. Und natürlich unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die es mit ihrer tollen Leistung, mit Ihrem großen Engagement und mit Ihrer natürlichen Herzlichkeit möglich machen, dass wir so viele zufriedene Tagungsgäste haben! Phantastisch"!

Der Wettbewerb „Grand Prix der Ausgewählten Tagungshotels" gilt als bedeutende Branchenauszeichnung. Die Basis für den Wettbewerb bildet das Buch „Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen". Wer in die Reihen der „Ausgewählten" aufgenommen werden will, muss sich bewerben und einem mehrstufigen Selektionsverfahren unterziehen, an dessen Ende bei positivem Verlauf ein Besuch vor Ort mit Überprüfung der Kriterien und der Entscheidung über die Aufnahme steht.



zur News-Übersicht