In anderen Sphären Wellnessen

05.11.2007

Das Schwimmbad des Aviva Balncecenters der Zugbrücke Grenzau.


Seit Juli 2007 wartet das Balancecenter Aviva des Hotels Zugbrücke in Rheinland-Pfalz mit neuen Highlights auf alle Wellness- und Erholungssuchenden. Besonders stolz ist Olaf Gstettner, Besitzer des 4- Sterne-Superior Hotels, auf die eigene kosmetische Linie. Sie besteht aus qualitativ hochwertigen Produkten, die nur im Aviva Spa der Zugbrücke erhältlich sind. „Eine Premiere für die Region, auch weil darin unter anderem heimische Waldkräuter, Beeren und Honig verarbeitet werden", verrät Gstettner.

Außerdem dürfen sich die Gäste im Aviva über die „sha.Alpha Liege" freuen. Die Relax-Innovation dient der Tiefenentspannung. „Sie unterstützt speziell „Kopfarbeiter" beim Stress-Abbau und schenkt anhaltende Vitalität", erklärt der Hotelier. Knapp 20 Minuten auf dem futuristischen Entspannungsmöbel aus Fiberglas, das mittels blauen Lichts im Inneren wohlig strahlt, sollen genügen, um den Kopf wieder frei zu bekommen. Das Zusammenwirken von Form, Farbe, Licht mit Klang, Vibration und Wärme bewirkt in wenigen Minuten sanfte Tiefenentspannung. Das ist jener Bereich zwischen Wachen und Schlaf. Der so genannte Alpha-Zustand steigert die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit - man schöpft wieder Kraft für eine ausgeglichene Work-Life-Balance. „Der Zustand der Tiefenentspannung begünstigt Kreativität und Effizienz - Lösungen fallen leichter, Stress-Symptome bauen sich rasch ab", heißt es weiter. Daneben wird es in Zukunft auch Partnerwannen und Softpackliegen geben.

Ebenfalls neu im „Aviva Balancecenter" sind Angebote zum Thema „Medical Wellness". „Die klassische Kur gibt es kaum noch", erklärt Olaf Gstettner. Zugleich steige aber die Zahl der Rehabilitationsbedürftigen in einer immer älter werdenden Gesellschaft. Experten gehen allein in Europa von einem Marktpotenzial von mehreren hundert Millionen Euro für private Gesundheitsleistungen aus. „Das könnte der Markt der Zukunft werden", glaubt der Hotelchef. Deswegen setze das „Aviva Balancecenter" schon jetzt auf Medical Wellness und baue das Angebot dementsprechend aus. Ausgewählte Beautybehandlungen wie Thalasso und Ayurveda oder Shiatsu kommen bei den angekündigten Neuerungen nicht zu kurz. Auch weiterhin wird es eine große Auswahl an trendigen Behandlungen geben „Wir haben die unterschiedlichsten Treatments im Programm, für Frauen wie auch für Männer - oder aber zu zweit, zum Beispiel bei einem wohltuenden Aroma-Sinnesbad", erklärt der Hotelier.

Das „Aviva Balancecenter" soll aber nicht nur ein gehobenes Wellnesszentrum sein. Ziel ist es „eine Oase der Harmonie zum Wohlfühlen und Kraft schöpfen für ein Leben in Balance" zu bieten. „Natürliche Ausgewogenheit und ganzheitliche Harmonie in allem, was der Gast erlebt", lautet das Motto. Eingebettet in die malerische Landschaft des Brexbachtals wird es dem Besucher hier ein leichtes sein, den Alltagsstress für einige Stunden zu vergessen.

Info

Das „Aviva Balancecenter" wurde 2002 erbaut. Angegliedert an das 4-Sterne-Superior Hotel Zugbrücke in Grenzau bietet es Sport und Wellness auf über 1500 Quadratmetern. Die Räumlichkeiten zeichnen sich durch ihre Transparenz und Helligkeit aus. Klarheit dominiert das Gesamtbild. Mit dem modernen Hallenschwimmbad, der Sonnenterasse mit Sole-Whirlpool, der großen Saunalandschaft, dem hauseigenen, gesundheitsorientierten Fitness-Studio und der Beautyfarm gehört die Einrichtung zu den vielfältigsten in der Region. Im Aviva sind rund 17 Mitarbeiter/innen beschäftigt. Direkt am Aviva Balancecenter befindet sich der Nordic.Fitness.Park Westerwald, eine der größten vom Deutschen Nordic Walking Verband lizensierten Anlagen.


Artikel als PDF zum Download

Artikel als Worddokument zum Download

 

 



zur News-Übersicht