Butterfly und Grenzau - eine starke Partnerschaft

01.07.2016


Tischtennis-Bundesligist präsentiert neuen Ausrüster

Die Tinte ist trocken, die Verträge sind unterschrieben: Der Tischtennis-Bundesligist TTC Zugbrücke Grenzau und die weltweit führende Tischtennis-Marke Butterfly gehen gemeinsam in die Zukunft. Butterfly unterstützt ab dieser Saison den Traditionsverein aus dem Westerwald als Ausrüster des Bundesligateams sowie der Internationalen Tischtennis-Schule. „Wir sind sehr stolz auf die neue Partnerschaft und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit“, erklärte Olaf Gstettner, Inhaber der TT-Schule und TTC-Vorstandsmitglied.  

Die Ausrichtung der neuen Partnerschaft ist langfristig angelegt und soll den Verein und den gesamten Tischtennis-Stützpunkt am Brexbach nachhaltig aufwerten. „Wir wollen noch internationaler werden. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit Butterfly einen neuen Vertrag über fünf Jahre abschließen konnten“, sagte Bundesliga-Manager Manfred Gstettner. „Butterfly hat weltweit einen exzellenten Ruf und verfügt über ein hervorragendes Netzwerk an Spielern und Trainern. Das wird uns voranbringen.“ 

Die neue Partnerschaft soll den TTC Zugbrücke Grenzau für die Zukunft fit machen und in eine neue erfolgreiche Ära führen. „Wir wollen Grenzau weiter nach vorne bringen und mit unserem Netzwerk erfolgreich zur Seite stehen“, erklärte auch Rüdiger von Berg, Verkaufsleiter von Tamasu Butterfly Europa.  

Es ist vor allem auch eine strategische Partnerschaft hinsichtlich des TTC Zugbrücke Grenzau, der in seine 35. Bundesligasaison geht, sowie mit Blick auf die Internationale Tischtennis-Schule. „Wir freuen uns, dass wir die Zukunft an diesem einmaligen Tischtennis-Standort in Grenzau mit gestalten können“, sagte von Berg. 



zur News-Übersicht